Er ist leicht, er ist unscheinbar, er macht das Sitzen auf dem Klo bequem und vor allem gesund: Unser Toilettenhocker heißt Ottomann, was sich natürlich an das englische Ottoman für „Hocker“ anlehnt. Was er kann? Er lässt dich nicht sitzen, sondern hocken und verhindert so den im Sitzen unvermeidbaren und ungesunden Knick im Darm.

Highlights

  • Für Männer
  • Für Frauen
  • Leichterer Stuhlgang
  • Gerade Haltung beim Zocken auf dem Klo
  • Weniger Druck beim Stuhlgang
  • Mühelose Art sein Geschäft zu erledigen
  • Kann ekeligen Arschkrankheiten vorbeugen
  • Hilft dir weniger Pillen für guten Stuhlgang zu schlucken

Keyfacts

  • Einfache Montage - keine Raketenwissenscahft
  • Sofort einsatzbereit ohne Schnick-Snack
  • Schmiegt sich diskret der Toilette an
  • Fügt sich nahtlos der Toilette an - im Gegensatz zu vielen anderen Hockern

Warum brauche ich einen Toilettenhocker?

Weil dein Körper mit dem Toilettenhocker beim Stuhl-Gang automatisch einen 35° Winkel einnimmt, was das ungesunde Abknicken des Darms verhindert und der einzig natürlichen Position für dein Geschäft entspricht.

Wer profitiert vom Toilettenhocker?

Das können wir kurz machen: jeder Mensch. Und ganz besonders diejenigen, die sich sonst einen abpressen und an Verstopfungen, Hämorrhoiden, Blähungen oder anderen Darmbeschwerden leiden.

Warum ist der Toilettenhocker immer noch ein Geheimtipp?

Vielleicht, weil kaum jemand offen darüber spricht und das Thema immer noch tabuiisert wird – leider! Denn sehr viele Mediziner und die meisten Menschen in Asien – wo der Toilettenhocker weit verbreitet ist – sind sich einig: Der Toilettenhocker ist das einfachste und beste Abführmittel!

Wie lange dauert es, bis der Toilettenhocker "wirkt“?

Du merkst den positiven Effekt der Hockhaltung sofort, schon beim ersten Mal – und wirst ihn nie wieder missen wollen.

Welchen Unterschied macht der Toilettenhocker Ottomann zu den anderen am Markt?

Er ist leicht. Er sieht gut aus. Er steht sehr stabil. Und er kostet ganz schön wenig für das, was er wert ist.